Landesgesetzgebung / Details

07.10.2015 Niedersächsisches Kindertagespflegebüro
Neue Richtlinie Ausbau Tagesbetreuung (RAT)
07.10.2015 Die Richtlinie Ausbau Tagesbetreuung (RAT) wurde geändert. Sie regelt die Bezuschussung von Investitionskosten für die Schaffung neuer Betreuungsplätze in der Kindertagesbetreuung. Die Neuerungen betreffen die Fristsetzung für Bauanträge sowie Höhe des Förderbetrags pro neu geschaffenem Betreuungsplatz für unter Dreijährige (U3) in einer Tagespflegestelle. Die Änderungen erläutert Katja Hasemann vom Niedersächsischen Kultusministerium, Referat 21 – Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder.

„Mit der geänderten Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT), RdErl. d. MK v. 16.2.2015 (Nds. MBl. Nr. 28/2015) können Investitionsvorhaben, die ab dem 01.04.2014 begonnen wurden und spätestens zum 31.12.2017 abgeschlossen sind, gefördert werden. Eine Ausnahme vom Verbot des vorzeitigen Vorhabenbeginns gilt als erteilt, wenn mit der Maßnahme ab dem 01.04.2014 begonnen wurde. D.h. Förderanträge können auch rückwirkend gestellt und mit der (Bau)Maßnahme darf zukünftig auch vor der Antragstellung bei der Bewilligungsbehörde begonnen werden. Der Förderbetrag beträgt zukünftig pro neu geschaffenem Betreuungsplatz U3 in einer Tagespflegestelle 4.000 Euro, wenn zuwendungsfähige Ausgaben in Höhe von mindestens 4.300 Euro entstanden sind. Neu ist die Frist zur Antragstellung bis spätestens zum 31.03.2016 bei der Bewilligungsbehörde (Landesschulbehörde – Regionalabteilung Hannover). Für alle bereits geförderten Vorhaben, mit denen ab dem 01.04.2014 begonnen worden ist und für die noch nicht der Verwendungsnachweis bei der Bewilligungsbehörde eingereicht worden ist, kann ein neuer Förderantrag nach der geänderten RAT gestellt werden, wenn mit dem neuen Förderantrag ein neuer/geänderter Finanzierungsplan mit entsprechend höheren Ausgaben vorgelegt werden kann.“

Nähere Informationen zur Richtlinie